Gebe einfach Deinen Namen, den Namen und die Email Deines Freundes ein, um ihm Deine neue Krawatte zu zeigen..


Dein Name: 
Name Deines Freundes: 
Email Deines Freundes: 
erstellt von: krawatten, am 10.07.2013 11:06 , Clicks: 5171

Das Outfit im beruflichen Umfeld

Die Außendarstellung hängt größtenteils vom Outfit einer Person ab, ist dies doch das wesentliche Erscheinungsmerkmal und somit die Gelegenheit, vieles richtig aber auch einiges falsch zu machen. Im Rahmen eines Bewerbungsgespräches oder neuerdings großer Auswahlverfahren punktet derjenige, welcher sich richtig in Szene setzen kann und dem Anspruch des Unternehmens und der jeweiligen Branche am ehesten gerecht wird. Empfehlenswert sind daher zunächst klassische Anzugfarben, da man auf Anhieb nicht abschätzen kann, inwiefern Individualität im Unternehmen gefordert oder akzeptiert wird.

Wir geben Ihnen einige Tipps zur Zusammenstellung des Outfits.


Klassisch bleiben

Manche Branchen sind altmodisch und konservativ, andere hingegen modern und aufgeschlossen gegenüber neuen Stilen – finden Sie deshalb zunächst heraus, worauf das Unternehmen Wert legt und orientieren Sie sich dabei an Vertretern der Branche oder des Unternehmens. Was die Wahl der Krawatte anbelangt, ein gutes Stilmittel und Augenmerk um typische Anzugformen etwas anzupassen, kann auf besonders farbenfrohe Kombinationen zurückgegriffen werden. Einfarbig bedarf dabei einer hochwertigen Verarbeitung von Seide, wohingegen günstigere Modelle durch kleine Anordnungen von Streifen und vereinzelt sichtbaren Mustern etwas hergeben. Sofern Sie sich in einer kreativen Branche befinden, etwa der IT-Szene oder in vielen Dienstleistungsberufen, kann das Sakko einfarbig ausfallen und mit dezenten, in schwarz oder weiß gehaltenen Hosen, kombiniert werden.

Sind Sie auf Sehhilfen angewiesen, so gibt es für den beruflichen Bereich beim Einsatz am Computer oder in repräsentativen Positionen die Möglichkeit, auf Gleitsichtbrillen umzusteigen. Die Vielfalt dieser Brillen und unterschiedlichen Produkte hochwertiger Hersteller können beispielsweise online bei Brille24 bewundert werden, um einen Einblick in Kombinationsmöglichkeiten zu erhalten. Dabei gilt jedoch der Grundsatz, dass zu auffällige Brillen eine dezente Anordnung von Krawatte und zusätzlichen Accessoires erfordern, um das Erscheinungsbild einheitlich zu halten.


Wissen, was gefordert ist

Wie bereits angesprochen, unterscheiden sich die jeweiligen Dresscodes von Branche zu Branche. Wir geben Ihnen daher im folgenden Abschnitt Hinweise darauf, worauf Sie achten müssen.

  • Banken und Versicherungen legen die Dienstleistung und das Produkt in die Waagschale, sodass das Outfit Sicherheit und Zuverlässigkeit ausstrahlen sollte. Wählen Sie moderne, nicht zu auffällig geschnittene Kombinationen und halten alles in dezentem Business-Schwarz.

  • Beim Kundenkontakt können mittlere bis dunkelfarbige Töne gewählt werden, die jedoch nicht als erstes ins Auge stechen und trotzdem eine Zugehörigkeit signalisieren, sich vom Auftritt der Kunden unterscheiden. Je weniger Accessoires, desto besser.

  • Im kreativen Bereich fahren Sie mit schrillen, auffälligen Mustern und Farbvariationen am ehesten gut. Schwarz oder allgemein dunkle Töne sollten vermieden werden, ebenso wie starr wirkende Anzüge – Krawatten können Sie hier auch zu leichten Freizeithemden tragen, sofern die Farben nicht gleich sind.


Hier geht`s weiter in unserem Blog...





Das weiße Hemd
So werten Sie Ihre Brusttasche auf
Die Herren Fliege
Das gestreifte Hemd - unterschätzte Allzweckwaffe
vorheriger Blogartikel nächster Blogartikel
« Krawatten- und Kragenschmuck Interview mit Rechtsanwalt Dr. Tim Unger »
Passende Produkte aus unserem Shop